Seminar mit Prof. Dr. Dr. h.c. Martin S. Fischer von der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Zoologie und Evolutionsforschung

Unter allen Säugetieren sind Wölfe die ausdauerndsten Läufer. Wer große Strecken läuft, möchte dafür möglichst wenig Energie verbrauchen, und schon haben wir den Zugang zum Verständnis zur Fortbewegung des Hundes.

Unter Einsatz und Kombination von außergewöhnlichen Techniken wie hochfrequenter Videographie, markerbasierter Bewegungsanalyse und hochfre­quenter biplanarer Röntgenvideographie ist es gelungen, das Geheimnis der Fortbewegung von Hunden so weit zu entschlüsseln wie noch niemals zuvor.

Die Mechanismen der Fortbewegung des Hundes sind ganz wesentlich darauf ausgerichtet, die Schwerkraft zum Energie­sparen zu nutzen. Eine gleichmäßige, zyklische Fortbewegung bedarf keiner aufwändigen Steuerung und großer Leistungen des Gehirns, sondern intelligenter Mechanik. Aber Fortbewegung ist nicht alles, der Hund muss sich auch am Ohr kratzen können.

Das Seminar wird die wichtigsten Grundlagen der Fortbewegung von Hunden darlegen. Durch eine einzigartige Bildsprache und Hochgeschwindigkeitsvideos und -röntgenfilme und vor allem 3D – Animationen wird die Tür zu einem neuen Verständnis der Bewegung unserer Hunde geöffnet und viele Fragen und Meinungen zur Bewegung von Hunden wissenschaftlich fundiert beantwortet. Der Blick unter die Haut des Hundes hilft auch zu verstehen, wie essentiell freie Bewegung für Hund (und Mensch) ist.

Veranstaltungsdetails

Titel:Hunde in Bewegung
Wann:25.04. - 26.04.2020
Wo:animal learn Stammhaus - Bernau am Chiemsee, Bayern
Referent:Prof. Dr. Dr. h.c. Martin S. Fischer
Teilnahmegebühr:EUR 210,–/ Person

Buchungen

€210,00