Seminar mit Clarissa v. Reinhardt

Die Norwegerin Turid Rugaas erforschte die Beschwichtigungssignale der Hunde und machte sie über ihr Buch und zahlreiche Vortragsreisen in aller Welt bekannt. Sie verkörpern einen enorm wichtigen Teil der hundlichen Kommunikation und geben uns Aufschluss über das Gefühls- und Sozialleben unserer Freunde auf vier Pfoten. Und obwohl die Signale für jedermann leicht zu erkennen sind, bleiben viele Fragen offen, die in diesem Seminar geklärt werden sollen:

  • Was genau sind Beschwichtigungssignale?
  • Mit welcher Intention werden sie gezeigt?
  • Wann ist ein Gähnen, eine Vorder­körpertiefstellung oder ein anderes gezeigtes Ausdruckselement ein Beschwichtigungs­signal und wann nicht?
  • Woher kommt der Begriff „Konfliktsignal“?
  • Was hat Beschwichtigung mit Aggression und Stress zu tun?
  • Wann können wir die Beschwichtigungs­signale selbst einsetzen und wann nicht?
  • Wie sollten wir auf die Signale unserer Hunde reagieren? Und wie nicht?

Neben dem theoretischen Teil wird die Möglichkeit geschaffen, Hunde zu beobachten und deren Signale zu interpretieren. Anhand von Fallbeispielen wird den Teilnehmern erklärt, warum das Wissen über die Signale für die Erstellung einer Analyse und eines Trainingsplans verhaltensauffälliger Hunde so wichtig ist.

Als Vorbereitung auf das Seminar empfiehlt sich die Lektüre des Buches „Die Beschwichtigungssignale der Hunde“ von Turid Rugaas.

Vom IBH anerkannte Fortbildung

Veranstaltungsdetails

Titel:Calming Signals und Stress
Wann:Sa, 7. Dezember 2019 - So, 8. Dezember 2019
Wo:animal learn Stammhaus - Bernau am Chiemsee, Bayern
Referent:Clarissa von Reinhardt
Teilnahmegebühr:EUR 180,–/ Person

Buchungen

€180,00